Auf dem Weg nach Santiago de Compostela

Um 1530 kamen jährlich etwa 30‘000 Pilger nach Werthenstein und die Zahl war steigend. Im 18. Jahrhundert waren es bereits um die 80‘000 Pilger. Werthenstein galt einst als zweitgrösster Wallfahrtsort der Schweiz, direkt nach Einsiedeln.

Auch heute finden immer wieder Pilger aus der näheren und weiteren Umgebung ihren Weg zu dieser Verehrungsstätte Mariens.

Werthenstein liegt am Jakobs-Pilgerweg. Die Pilger folgen dem Uferweg der Kleinen Emme entlang. Kurz vor Werthenstein verengt sich das Flusstal. Nach einer Biegung wird oberhalb eines Felsenbandes das Kloster „Unsrer lieben Frau“ und die Wallfahrtskirche ersichtlich.

Im Klostergebäude befindet sich eine Pilgerwohnung. Jakobs-Pilger können für Fr. 30.-- übernachten und frühstücken. Hunde sind in der Pilgerwohnung nicht erlaubt.

Ihre Zimmer-Reservation können Sie unter Tel. +41 79 105 38 62 platzieren.

Weitere Informationen zum diesem Wegabschnitt finden Sie unter www.jakobsweg.ch