Religiöse Stätten

Die Kirche wurde in den Jahren 1940 – 1942 innen und aussen renoviert. Der Turm wurde vergrössert, um den drei Glocken und auch einer Turmuhr genügend Platz zu bieten. Das Gnadenbild wurde in die ursprüngliche Form zurückversetzt.

Ein ungewöhnlich heftiger Föhnsturm deckte am 4. April 1987 das Dach der Kapelle auf der Westseite fast völlig ab. Dabei wurde entdeckt, dass die Holzschindeln des Turmes morsch und wasserdurchlässig waren. Der Turm wurde mit Kupferschindeln gedeckt, die Turmkugel wurde geöffnet und frisch vergoldet.