Kapelle Kehrsiten

1612 erschien zwei Fischern zwischen zwei Linden am Seeufer von Kehrsiten die Muttergottes. Die beiden frommen Männer bauten am Orte der Erscheinung ein kleines Bethaus, das bald schon erste Wallfahrer anzog.

1798 wurde das Gotteshaus von marodierenden französischen Soldaten zerstört, aber bald wieder aufgebaut.

Bis heute ist die Kapelle "Maria in Linden" für viele Menschen ein Ort, um Kraft und Rat zu finden. Dies bezeugen zahlreiche Eintragungen ins Bittbuch, das in der Kapelle am See aufliegt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kapelle-kehrsiten.ch

Kapellgemeinde Kehrsiten
Sekretariat, Pia Mathis-Gander, Hostettli 1
6365 Kehrsiten
041 610 75 36
sekretariat@kapelle-kehrsiten.ch